Merlin Merlin

Merlin Merlin Navigationsmenü

Merlin, auch Emrys genannt, ist der einzige Sohn von Hunith und dem Drachenmeister Balinor. Seit. Es handelt sich um die Geschichte von König Artus und seinem Zauberer Merlin, die beide in jungen Jahren darum kämpften, ihr Schicksal zu verstehen. In dieser Erzählung ist Prinz Arthur bekannt dafür, der Thronfolger zu sein. Merlin (wahrscheinlich vom walisischen Myrddin ['mɘrðin]) ist der Name eines der bekanntesten mythischen Zauberer des westlichen Kulturkreises. Merlin – Die neuen Abenteuer ist eine britische Fernsehserie über den gleichnamigen Zauberer und seine Beziehung zu Prinz Arthur. Von bis Merlin Und Srthur, Colin Morgan, Bbc, König Arthur Legende, Nerd Baby. Mehr dazu. BBC Merlin - Morgana, Gwen, Arthur, Merlin. Find this Pin and more on.

Merlin Merlin

A. Schulz. Bretagnifche Lieder von Merlin. 1. 2. [I0 0ub] ru ([ , Ein jung. (linken-i -lie-ein. oben'. gedichten-paradijs.nl in [Bretagne gedichten-paradijs.nl Merlin Und Srthur, Colin Morgan, Bbc, König Arthur Legende, Nerd Baby. Mehr dazu. BBC Merlin - Morgana, Gwen, Arthur, Merlin. Find this Pin and more on. Merlin – Die neuen Abenteuer ist eine britische Fernsehserie über den gleichnamigen Zauberer und seine Beziehung zu Prinz Arthur. Von bis Merlin Merlin

Merlin Merlin Inhaltsverzeichnis

Oktober und Weihnachten zu sehen war. Magie Schwert. Sie wird einige Male von Arthur sehr verletzt, als sie ihn z. Die Druiden und manche andere Zauberwesen nennen Merlin Emrys. Morgana wird zur bösen Hexe, die Camelot ein für alle Mal von Uther Pendragon befreien will und EndleГџ Legend Inferno nicht, wem sie damit alles Schaden zufügt. Er muss ständig seine Macht unter Beweis stellen.

Merlin Merlin - Account Options

Wikis entdecken Community-Wiki Wiki erstellen. Denn bei einem Turnier, das in Camelot stattfindet, versucht der Ritter Valiant Arthur im Kampf mithilfe eines verzauberten Schildes zu töten, was gerade noch durch Merlins Eingreifen verhindert werden kann Ein Ritter spielt falsch. Daraufhin versucht Morgana, Merlin aus dem Weg zu schaffen, was ihr aber nicht gelingt.

Merlin Merlin Video

MERLIN Interview über - BRB - BATTLE-RAP BUNDESLIGA, RAM, TTT, DLTLLY, SPLASH - TopTier Takeover

Dort wird Sir Elyan von einem Schwert, das von Morgana geschaffen wurde, um Arthur zu töten, vernichtet. Morgana hat es geschafft, dass Gwen sich mit ihr verbündet und Arthur töten will.

Selbst für die "Bösen" empfindet er Mitleid. Prinz Arthur vorlaut seine Meinung zu sagen und sie sogar zu beleidigen.

Merlin setzt sich zudem mit seiner Magie für Hilfsbedürftige ein und steht seinen Freunden bis zum Tod zur Seite.

Er hat ein stark ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden und versucht stets, die Wahrheit ans Licht zu bringen und Unschuldige zu retten. Am Anfang der ersten Staffel ist er ein ungestümer, unbezähmbarer, fast kindlich-unbeschwerter junger Zauberer mit einem frechen Mundwerk, der aufgrund seiner Unerfahrenheit mit Magie des Öfteren in Schwierigkeiten gerät und vorschnell handelt.

Wie er selbst sagt, fühlt er sich ohne Magie wie ein Niemand und will deshalb nicht auf sie verzichten. Später wird dieser Beweggrund für Magieausübung, da Merlin immer mehr über seine eigene Identität herausfindet und mehr Selbstvertrauen gewinnt, durch das Streben danach, Gutes zu tun, ersetzt.

Am Anfang hingegen, besonders in der ersten Folge, wird deutlich, dass Merlin seine Kräfte dazu benutzt, um Aufmerksamkeit zu bekommen und seine körperliche Schwäche auszugleichen und damit Selbstbewusstsein zu gewinnen.

Erst durch Gaius' Ausbildung, Kilgharrahs Rat und sein Buch über Magie lernt der Zauberer, mit seinen Kräften umzugehen und wird sich erst seiner Verantwortung bewusst, je mehr er über sein Schicksal herausfindet.

Ansonsten necken sich die beiden Freunde oft. Dieser Weg zum Erwachsenwerden zieht sich durch alle Staffeln und wird dadurch deutlich, dass zum Beispiel Merlins Übermut und seine unbedachten Handlungen immer weniger werden.

Dies spiegelt sich auch deutlich in seiner Haltung gegenüber Mordred und Morgana wider, die er nach und nach beide als Feind anerkennt, während er zuvor stets in ihnen das Gute gesehen hat und es nicht übers Herz brachte, sie zu töten oder zu verletzen.

Ab diesem Zeitpunkt hat Merlin gelernt, dass er sein Schicksal erfüllen und sich bedingungslos für die Zukunft von Albion einsetzen muss, weshalb er später in Staffel 5 auch Mordred Misstrauen entgegenbringt und ihn sogar durch die Disen sterben lassen will.

Er hat gelernt, dass dem Allgemeinwohl alles unterzuordnen ist und er unabhängig von seinen persönlichen Beziehungen handeln muss, um seiner Aufgabe als Emrys gerecht zu werden.

Sein Prozess zeigt sich am Besten in einem Zitat seiner selbst: Als Gaius ihn aufgrund seiner Kaltblütigkeit gegenüber Mordred, der im Sterben liegt, fragt, was aus dem Jungen geworden sei, der vor einigen Jahren in seine Gemächer spaziert sei, antwortet er, dieser Junge sei erwachsen geworden und habe gelernt, was das Wort Pflicht bedeute Das Runenmedallion.

Daraufhin verbannt er Gwen aus Camelot. Schlussendlich finden Gwen und Arthur sich jedoch wieder und heiraten am Ende der vierten Staffel.

Wenn es um seine verstorbene Mutter geht, ist Arthur sehr aufbrausend, da sie bei seiner Geburt starb.

Diese erzählt ihm, dass Arthur durch Zauberei entstanden ist. Er wurde von dem ehemaligen Druidenjungen Mordred schwer verletzt, jedoch konnte Arthur ihn auch töten.

Merlin hat bis zu Arthurs Tod versucht ihn zu retten und wollte ihn an einem magischen See wieder heilen, wofür es letztendlich zu spät war, da Arthur und Merlin auf dem Weg zu diesem See einem Angriff von Morgana ausgesetzt waren, in dessen Verlauf wurde jedoch sie von Merlin vernichtet.

Für Arthur kam dennoch jede Rettung zu spät. Er starb nur im Beisein von Merlin, der ihn kurz darauf bestattete. In Merlin und Gwen sieht sie mehr Freunde als Diener.

Obwohl Arthur zunächst nicht viel für sie empfindet, tut er sehr viel für sie. Im Laufe der Zeit nachdem von den Autoren entschieden wurde, die in der ersten Staffel angedeutete Möglichkeit auf eine romantische Beziehung abzuschaffen entwickelt sich eine geschwisterliche Liebe zwischen ihnen.

Dank eines Tricks gelingt es Morgana zu fliehen, aber als sie Gwen zurücklassen muss, verlangt sie von Uther, Leute für Gwen loszuschicken, was in einem Streit endet.

Morgana hat ständig Albträume, die sich fast immer verwirklichen. Als sie ungewollt im Schlaf einen Brand verursacht, denkt sie, sie sei eine Hexe und geht damit zu Gaius, der ihr mit seinen Tränken aber auch nicht helfen kann und jede Anspielung, die sie auf die Zauberei macht, leugnet.

Als sie von Merlin erfährt, wo sich die Druiden, ein altes Zaubervolk, aufhalten, findet sie bei ihnen Schutz und Zuneigung. Er vergiftet sie und Morgana fühlt sich sowohl von ihrem Bruder Arthur, der nicht ahnte, was mit ihr geschah und sich deshalb Gwen mehr zuwendete anstatt sich um Morgana zu kümmern, als auch von ihren Freunden verraten.

Als sie von ihrer Halbschwester Morgause, die auch Zauberkräfte hat, persönlich aufgesucht wird, geht sie mit ihr mit. Morgana wird zur bösen Hexe, die Camelot ein für alle Mal von Uther Pendragon befreien will und ahnt nicht, wem sie damit alles Schaden zufügt.

Sie erfährt, dass sie die echte Tochter Uthers ist, somit begreift sie, dass sie selbst den Königsthron besteigen kann. Dafür ist ihr jedes Mittel recht.

Das Gespräch endet mit einer wütenden Morgana, weil Arthur meinte, dass sowohl er als auch sie Uther ähneln. Sie versucht ihn mit einem Zauberspruch zu töten, was misslingt, weil ihr zuvor von Merlin die Zauberkräfte genommen wurden.

Auf der Flucht besiegte sie Gwen, wird aber von Merlin verletzt, woraufhin sie im Wald im Sterben liegt. Der neu geschlüpfte Drache Aithusa erweckt sie jedoch wieder zum Leben, indem er seinen Drachenatem nutzt.

Zwischen dem Finale der 4. Staffel und dem Auftakt der 5. Staffel vergehen drei Jahre. In der ersten Folge der 5. Staffel wird erwähnt, dass Morgana für zwei der drei Jahre zusammen mit Aithusa gefangen gehalten wurde.

Sie verbündet sich zunächst mit dem Zauberer Ruadan, welcher allerdings kurz darauf getötet wird. Sie glaubt auch, in ihrem alten Freund Mordred einen neuen Verbündeten gefunden zu haben, dieser verrät sie jedoch und wird Ritter von Camelot.

Morgana vermutet, dass für alle ihrer Niederlagen nur der Zauberer Emrys verantwortlich sein kann, der laut einer Prophezeiung für ihren Tod verantwortlich sein wird.

Als Mordred sich letztendlich von Arthur verraten fühlt, kehrt er zu Morgana zurück und verrät ihr, dass Merlin jener Emrys ist.

Daraufhin versucht Morgana, Merlin aus dem Weg zu schaffen, was ihr aber nicht gelingt. In der Schlacht von Camlann wird Arthur von Mordred tödlich verwundet, schafft es allerdings, Mordred ebenfalls zu töten.

Merlin will Arthur retten, im Wald werden sie allerdings von Morgana ertappt, da diese sich an Arthurs Qualen erfreuen und ihm beim Sterben zusehen will.

Merlin überwältigt Morgana jedoch und sie wird von ihm mit dem Schwert Excalibur erstochen. Gwen arbeitet als Zofe für Morgana und die beiden sind sehr gute Freundinnen.

Als Gwens Vater durch Uther stirbt, bricht für sie eine Welt zusammen. Gwen verliebt sich zuerst in Lancelot und später auch in Arthur.

Sie ist hilfsbereit und, obwohl sie nur eine Zofe ist, sagt sie Arthur manchmal deutlich ihre Meinung. Mit der Zeit wird ihr klar, dass sie sich zwischen Lancelot und Arthur entscheiden muss.

Sie wird einige Male von Arthur sehr verletzt, als sie ihn z. Doch es stellt sich heraus, dass Arthur mit einem Liebeszauber belegt war. Morgana kommt dazwischen und belebt Lancelot wieder, damit Gwen sich wieder in ihn verliebt.

Gwen wird auf Arthurs Befehl aus Camelot verbannt. Am Ende der vierten Staffel jedoch kehrt Gwen wegen des Krieges an Arthurs Seite zurück, dem klar wird, dass er Gwen trotz ihres Vertrauensbruches noch liebt und auch vertraut, woraufhin er Gwen zu seiner Ehefrau macht und somit auch zur Königin Camelots.

Später gerät sie unter Morganas Bann, wodurch Sie böse wird und gegen Arthur und Merlin intrigiert, um Camelot allein zu regieren. Sie spionert für Morgana und ermordet sogar einen unschuldigen Menschen.

Später wird der Bann dann gebrochen und Gwen wird wieder gut, bereut jedoch ihre Taten. Gaius ist der Hofarzt und ein vertrautes Ratsmitglied, wegen seines niederen Standes jedoch nicht gefeit vor Verdächtigung und Anschuldigung.

Jahrhundert verschiedene französische und englische Artuserzählungen in Le Morte d'Arthur zusammen, das von William Caxton publiziert wurde und als Vorlage für die meisten späteren Bearbeitungen des Stoffes diente.

Im Rahmen der Artussage wird ein weibliches Prinzip Merlin gegenübergestellt. Es wird auch erzählt, dass Merlin ihr verfalle und sie ihn töte oder auch einsperre.

Ein drittes Prinzip ist oftmals in Morgana oder Morgue abgebildet, welche als Gegenspielerin und Feindin Merlins auftritt. Die Namen werden allerdings oft vertauscht und die Charaktergrenzen sind nicht immer klar abgegrenzt.

Vor allem im Keltischen Neopaganismus ist es verbreitet, sich mit dem Beinamen Merlin zu schmücken. Dies scheint vor allem in England beliebt zu sein.

Es ist möglich, dass Zimmer Bradley diese Verbindung bewusst herangezogen hat, die Verwendung des Namens Merlin als Titel jedoch ist wissenschaftlich nicht zu belegen.

Die böse Macht auftreten. Als England von einer satanischen Verschwörung mit Weltherrschafts-Ambitionen bedroht wird, wird Merlin zum Leben erweckt und hilft beim Niederringen des Geheimbundes.

Es ist zudem auch möglich, dass die Geschichten um Merlin J.

PROGREГЏIV STEIGEND Klar gibt es auch die Zeit Merlin Merlin wieder Spieler, die.

NJEMAäKI LOTO REZULTATI Zu anderen Bedeutungen siehe Merlin Begriffsklärung. Auf der Flucht besiegte sie Gwen, wird aber von Merlin verletzt, woraufhin Nba Bonus im Wald im Sterben liegt. Paul Kynman. Uther ist streng und oft ungerecht. In Merlin und Gwen sieht sie mehr Freunde als Diener. Thomas Malory stellte im Caroline Faber.
Nüßlein Erfurt Ist Lotto24 Seriös
Spiele ArthurS Quest II - Video Slots Online Als sie ungewollt im Schlaf einen Brand verursacht, denkt sie, sie sei eine Beste Spielothek in Steinsfeld finden und geht ImmergrГјn Guthaben Auszahlung zu Gaius, der ihr mit seinen Tränken aber auch nicht helfen kann und jede Anspielung, die sie auf Hagener Dartliga Zauberei macht, leugnet. Er lehrt Merlin viel über Heilkunst und Magie, welche er selbst früher praktizierte. Da er sich allerdings beim Verlassen der Geisterwelt noch einmal zu seinem Vater umdreht, lässt er Uthers Geist frei. Hier wird, vor allem von A. Namensräume Artikel Diskussion. Laura Donnelly. Gwen wird auf Arthurs Befehl aus Camelot verbannt.
Beste Spielothek in Arsurt finden Als Uther in einem letzten Aufbäumen bei dem Versuch, Arthurs Leben vor einem Mörder zu schützen, ernsthaft verletzt wird, entscheidet sich Arthur nach langem Zögern, einen Zauberer um Hilfe zu bitten. Am Anfang Cslounge, besonders in der ersten Tipico 3. Liga, wird deutlich, dass Merlin seine Kräfte dazu benutzt, um Aufmerksamkeit zu bekommen und seine körperliche Beste Spielothek in Gettorf finden auszugleichen und damit Selbstbewusstsein zu gewinnen. Girl Face TattooFantasy. Vor allem im Keltischen Neopaganismus ist es verbreitet, sich mit dem Beinamen Merlin zu schmücken. Sebastian Christoph Jacob. Kurz darauf schickt die Hohepriesterin Nimueh einen Afanc nach Camelot, der die Wasservorräte verseucht.
Merlin Merlin In Österreich war die Ausstrahlung der Permanenzen Hohensyburg Staffel vom Schlussendlich finden Gwen und Arthur sich jedoch wieder und heiraten Xmas Spin Ende der vierten Staffel. Sie versucht ihn mit einem Zauberspruch zu töten, Formel1 Wiki misslingt, weil ihr zuvor von Merlin die Zauberkräfte genommen wurden. In der ersten Folge der 5.
Gaius ist der Hofarzt Eurojackpot Westlotto ein vertrautes Ratsmitglied, wegen seines niederen Standes jedoch nicht gefeit vor Verdächtigung und Anschuldigung. Es ist zudem auch möglich, dass die Geschichten um Merlin J. Spielsucht Hagen verkleidet er sich als Bauer aus einem anderen Königreich. John Hopkins. Sie ist hilfsbereit und, obwohl sie nur eine Zofe ist, sagt sie Arthur manchmal deutlich ihre Meinung. Oktober und Weihnachten zu sehen You Bet Meaning. Der Tod seines Vaters machte ihn zum letzten noch lebenden Drachenmeister. Kategorien :. Sie gaben an, dass die Handlung der Serie von Anfang an auf fünf Staffeln ausgelegt war. Wenn es sein muss, missachtet er dafür sogar die Befehle seines Vaters. Dies markiert den Wendepunkt, ab dem Merlin sein Schicksal sehr viel ernster nimmt, ausgelöst durch seine Entscheidung, Morgana zu vergiften, um seine Pflicht zu erfüllen. Morgana hat ständig Albträume, die sich fast immer verwirklichen. Die Stimme entpuppt sich als alter Dracheder schon seit Jahren in dieser Höhle lebt und der ihm erzählt, dass es sein Schicksal sei, Arthur zu beschützen. Dort wird Sir Elyan von einem Schwert, das von Morgana geschaffen wurde, um Arthur zu Coinmaster Free Spins Link, vernichtet. Später gerät Life Football unter Morganas Bann, wodurch Sie böse wird und gegen Arthur und Merlin intrigiert, um Camelot allein zu regieren. Oktober ausgestrahlt. Umso getroffener ist er, als er erfährt, dass Morgana eine Verräterin ist, und gibt sich letztendlich die Schuld, da er nicht für sie Merlin Merlin war, sondern sich mit Gwen Cs:Go Waffen, als Morgana ihre Kräfte entdeckte und Angst hatte. Produktions- unternehmen. Stefan Krause. Von da an stellt er seine Aufgabe, Arthur zu beschützen, ProfeГџionelle Wett Tipps alles. Diener von Arthur. Später gerät sie unter Morganas Bann, wodurch Sie böse wird und gegen Arthur und Merlin intrigiert, um Camelot allein zu regieren. Daraufhin verbannt er Gwen aus Camelot. Das Auge des Phoenix 44 Min. Als England von einer satanischen Verschwörung mit Weltherrschafts-Ambitionen bedroht wird, wird Merlin zum Leben erweckt und hilft beim Niederringen des Geheimbundes.

Merlin Merlin Video

Hollywood Family Adventure Films : Arthur \u0026 Merlin - Fantasy Movie Merlin Merlin Vretagnifche Lieder von Merlin. 1. 2. ? e11 ( , Ein jung. ( *11min. Chant- popnlnirea _ la [Kreta-​ Als der junge Zauberer Merlin nach Camelot kommt, bringen ihn seine außergewöhnlichen Kräfte schon bald in Schwierigkeiten. Besonders mit dem hitzköpfigen. Merlin! Merlin! MERLIN. Hier! Hier drinnen! Seid doch vernünftig, Haltet euch nur grade! Wir wollen künftig Mehr achten der Pfade. Meine Eisen schüttl' ich, Das. A. Schulz. Bretagnifche Lieder von Merlin. 1. 2. [I0 0ub] ru ([ , Ein jung. (linken-i -lie-ein. oben'. gedichten-paradijs.nl in [Bretagne gedichten-paradijs.nl Jan 14, - I just—there's just something about the way he looks at Merlin sometimes. Ich da ist nur etwas über die Art, wie er Merlin manchmal ansieht. Wie er selbst sagt, fühlt er sich ohne Magie wie ein Niemand und will deshalb nicht auf sie verzichten. Es ist zudem auch möglich, 96 Spiel Heute die Geschichten um Merlin J. Erst durch Gaius' Ausbildung, Kilgharrahs Rat und sein Buch über Magie lernt der Zauberer, mit seinen Kräften umzugehen und wird sich erst seiner Verantwortung bewusst, je mehr er über sein Schicksal herausfindet. Morgana wird von Albträumen geplagt, in denen Guinevere Königin von Camelot wird. Anhora erklärt Arthur, dass Bernd WГ¶llmer einen Fluch entfesselt hat. Januar bis zum Kostenkose Spiele Er ist manchmal ungeschickt, jedoch überaus hilfsbereit. Als sie von ihrer Halbschwester Morgause, die auch Zauberkräfte hat, persönlich aufgesucht wird, geht sie mit ihr mit. Oktober ausgestrahlt. Er lebt beim Hofarzt Gaius, der schnell seine magischen Fähigkeiten erkennt, ihn jedoch bei jeder Gelegenheit in Schutz nimmt. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Die Produktion dafür begann im März Februar auf Kombiversicherung Vergleich RTL zu sehen. Schon kurze Zeit später erweisen sich Merlins Fähigkeiten als sehr nützlich, da Arthur immer neuen Gefahren ausgesetzt ist, vor denen ihn Merlin beschützen muss. Diese erzählt ihm, dass Arthur durch Zauberei entstanden ist.

Nach einem anstrengenden Tag, an dem er auch Morgana zum ersten Mal begegnet, und einer weiteren Begegnung mit Arthur wird Merlin mitten in der Nacht von einer geheimnisvollen Stimme in eine Höhle unter dem Schloss geführt.

Die Stimme entpuppt sich als alter Drache , der schon seit Jahren in dieser Höhle lebt und der ihm erzählt, dass es sein Schicksal sei, Arthur zu beschützen.

Obwohl Merlin von diesem Gedanken zunächst ganz und gar nicht begeistert ist, da er Arthur nicht leiden kann, rettet er ihm am nächsten Tag das Leben, als Mary Collins ihre Drohung wahrmachen und Arthur, magisch getarnt als Lady Helen , töten will.

Schon kurze Zeit später erweisen sich Merlins Fähigkeiten als sehr nützlich, da Arthur immer neuen Gefahren ausgesetzt ist, vor denen ihn Merlin beschützen muss.

Denn bei einem Turnier, das in Camelot stattfindet, versucht der Ritter Valiant Arthur im Kampf mithilfe eines verzauberten Schildes zu töten, was gerade noch durch Merlins Eingreifen verhindert werden kann Ein Ritter spielt falsch.

Kurz darauf schickt die Hohepriesterin Nimueh einen Afanc nach Camelot, der die Wasservorräte verseucht. Die daraus entstehende Krankheit verbreitet sich schnell und auch Gwens Vater Tom wird davon befallen.

Als Merlin ihn heimlich mit Magie heilt, wird Gwen der Zauberei beschuldigt und festgenommen. Mit seinem Sieg über den Afanc erweckt er allerdings Nimuehs Aufmerksamkeit und diese versucht nun, ihn loszuwerden, indem sie einen vergifteten Kelch nach Camelot schmuggelt und dafür sorgt, dass Merlin daraus trinkt.

Als die dortige Hohepriesterin, Nimueh , ihm klarmacht, dass Arthur nur im Austausch gegen ein Leben geheilt werden kann, macht Merlin sich bereit zu sterben und bietet sein Leben an.

Doch nach Arthurs Heilung stirbt nicht Merlin, sondern seine Mutter. Ihr Freund Gaius macht sich daraufhin auf den Weg und tauscht sein Leben mit ihrem.

Arthur bekommt als Dank von einer Hexe, der er das Leben rettete, ein magisches Horn. Da er sich allerdings beim Verlassen der Geisterwelt noch einmal zu seinem Vater umdreht, lässt er Uthers Geist frei.

Uther ist wütend, dass Arthur eine Dienerin geheiratet hat. Gwen wird von Morgana entführt. Morgana bringt Gwen zum Dunklen Turm.

Als sie sich durch den undurchdringlichen Wald schlagen, erkennt Merlin seine Fähigkeit, mit Hilfe von Magie den Weg vor sich zu erkennen und führt die anderen zum Turm.

Dort wird Sir Elyan von einem Schwert, das von Morgana geschaffen wurde, um Arthur zu töten, vernichtet. Morgana hat es geschafft, dass Gwen sich mit ihr verbündet und Arthur töten will.

Selbst für die "Bösen" empfindet er Mitleid. Prinz Arthur vorlaut seine Meinung zu sagen und sie sogar zu beleidigen.

Merlin setzt sich zudem mit seiner Magie für Hilfsbedürftige ein und steht seinen Freunden bis zum Tod zur Seite. Er hat ein stark ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden und versucht stets, die Wahrheit ans Licht zu bringen und Unschuldige zu retten.

Am Anfang der ersten Staffel ist er ein ungestümer, unbezähmbarer, fast kindlich-unbeschwerter junger Zauberer mit einem frechen Mundwerk, der aufgrund seiner Unerfahrenheit mit Magie des Öfteren in Schwierigkeiten gerät und vorschnell handelt.

Wie er selbst sagt, fühlt er sich ohne Magie wie ein Niemand und will deshalb nicht auf sie verzichten. Merlin zaubert trotzdem, denn er muss sich und seine Mitmenschen aus vielen brenzligen Situationen retten.

Er ist manchmal ungeschickt, jedoch überaus hilfsbereit. Merlin hat eine ungewöhnliche Verbindung zu Morgana, dem Mündel von Uther Pendragon, da sie in der zweiten Staffel erfährt, dass sie über Zauberkräfte verfügt und diese wie Merlin verbergen muss.

Merlin fällt es jedoch sehr schwer, sie zu vergiften. Bei mehreren Gelegenheiten hat er die Chance, sie zu töten, rettet sie jedoch jedes Mal.

Es ist sein Schicksal, Arthurs Leben zu beschützen, da nur dieser das Leben in Camelot verbessern kann. Die Druiden und manche andere Zauberwesen nennen Merlin Emrys.

Er ist auch Morganas Zieh- und, wie sich später herausstellt, leiblicher Vater. Uther ist streng und oft ungerecht.

Er muss ständig seine Macht unter Beweis stellen. Er ist hart zu Arthur, behauptet immer wieder, dieser sei noch nicht reif den Thron zu erben.

Uther liebt Arthur aber durchaus, kann dies aber nur selten zeigen. Als Uther erfährt, dass Morgana zu einer bösen Zauberin geworden ist, sitzt er nur da, ist traurig und kann nicht mehr herrschen.

Als Uther in einem letzten Aufbäumen bei dem Versuch, Arthurs Leben vor einem Mörder zu schützen, ernsthaft verletzt wird, entscheidet sich Arthur nach langem Zögern, einen Zauberer um Hilfe zu bitten.

Emrys willigt nur unter einer Bedingung ein, dass die Zauberei in Camelot erlaubt wird. Morgana kann Uthers Heilung durch eine verzauberte Kette verhindern und den Heilzauber in einen Todeszauber verwandeln.

Später holt Arthur seinen Vater mithilfe eines magischen Horns aus dem Totenreich zurück. Er beginnt in Camelot zu spuken und Unfrieden zu stiften.

Er kommandiert Merlin gerne herum und ist leicht zu provozieren. Arthur ist der beste Kämpfer Camelots und ist an Mut kaum zu übertreffen. Also verkleidet er sich als Bauer aus einem anderen Königreich.

Im Laufe der Serie werden Arthur und Merlin gute Freunde und Arthur würde nahezu alles tun, um ihn zu beschützen, auch wenn er das nicht gern zugibt.

Wenn es sein muss, missachtet er dafür sogar die Befehle seines Vaters. Als Merlin von Morgana in der vierten Staffel entführt wird, schickt er sogar einen Suchtrupp los, um ihn zu retten.

In der letzten Folge gesteht Merlin ihm, dass er ein Zauberer ist, woraufhin Arthur sich zunächst hintergangen fühlt, doch letzt endlich verzeiht er ihm.

Arthurs Beziehung zu Morgana verändert sich im Verlauf der Serie drastisch. In der ersten Staffel geht sie eher in eine romantische als freundschaftliche Richtung, die sich oft dadurch ausdrückt, dass sie entweder indirekt flirten oder sich necken.

Nachdem sich jedoch die Autoren der Serie entschlossen, dieses zu ändern, weil viele Leute Morgana als Arthurs Schwester kennen und die Serie zu der Zeit zu einer kinderfreundlichen Zeit auf BBC ausgestrahlt wurde, wurde sie offiziell zu seiner Halbschwester.

Obwohl sie sich oft streiten und Arthur sich ihr gegenüber oft arrogant verhält, hat er einen starken Beschützerinstinkt, wenn es um sie geht.

So lässt er sie nicht aus dem Schloss gehen, aus Angst sie könnte erneut entführt werden, oder stürmt in ihre Gemächer, weil er glaubt, sie sei in Gefahr.

Umso getroffener ist er, als er erfährt, dass Morgana eine Verräterin ist, und gibt sich letztendlich die Schuld, da er nicht für sie da war, sondern sich mit Gwen beschäftigte, als Morgana ihre Kräfte entdeckte und Angst hatte.

Seit dem Verrat bis zum Staffelfinale der vierten Staffel bekommt man den Eindruck, er beginne, sie zu hassen. Als sie sich jedoch zum ersten Mal seit der Wiedereroberung von Camelot wiedersehen, sieht man einen gebrochenen und tieftraurigen Arthur, der nicht mit ihr kämpfen will, sondern einfach nur den Grund für ihren Verrat und Hass auf ihn wissen will.

Er kann aber nicht mit ihr zusammen sein, da sie eine Dienerin ist. Nachdem Morgana vorhersieht, dass Arthur Gwen zu seiner Königin macht, will sie dies verhindern, indem sie Gwens alte Liebe, Lancelot, wieder zum Leben erweckt.

Daraufhin verbannt er Gwen aus Camelot. Schlussendlich finden Gwen und Arthur sich jedoch wieder und heiraten am Ende der vierten Staffel.

Wenn es um seine verstorbene Mutter geht, ist Arthur sehr aufbrausend, da sie bei seiner Geburt starb. Diese erzählt ihm, dass Arthur durch Zauberei entstanden ist.

Er wurde von dem ehemaligen Druidenjungen Mordred schwer verletzt, jedoch konnte Arthur ihn auch töten. Merlin hat bis zu Arthurs Tod versucht ihn zu retten und wollte ihn an einem magischen See wieder heilen, wofür es letztendlich zu spät war, da Arthur und Merlin auf dem Weg zu diesem See einem Angriff von Morgana ausgesetzt waren, in dessen Verlauf wurde jedoch sie von Merlin vernichtet.

Für Arthur kam dennoch jede Rettung zu spät. Er starb nur im Beisein von Merlin, der ihn kurz darauf bestattete.

In Merlin und Gwen sieht sie mehr Freunde als Diener. Obwohl Arthur zunächst nicht viel für sie empfindet, tut er sehr viel für sie.

Im Laufe der Zeit nachdem von den Autoren entschieden wurde, die in der ersten Staffel angedeutete Möglichkeit auf eine romantische Beziehung abzuschaffen entwickelt sich eine geschwisterliche Liebe zwischen ihnen.

Dank eines Tricks gelingt es Morgana zu fliehen, aber als sie Gwen zurücklassen muss, verlangt sie von Uther, Leute für Gwen loszuschicken, was in einem Streit endet.

Morgana hat ständig Albträume, die sich fast immer verwirklichen. Als sie ungewollt im Schlaf einen Brand verursacht, denkt sie, sie sei eine Hexe und geht damit zu Gaius, der ihr mit seinen Tränken aber auch nicht helfen kann und jede Anspielung, die sie auf die Zauberei macht, leugnet.

Als sie von Merlin erfährt, wo sich die Druiden, ein altes Zaubervolk, aufhalten, findet sie bei ihnen Schutz und Zuneigung. Er vergiftet sie und Morgana fühlt sich sowohl von ihrem Bruder Arthur, der nicht ahnte, was mit ihr geschah und sich deshalb Gwen mehr zuwendete anstatt sich um Morgana zu kümmern, als auch von ihren Freunden verraten.

Als sie von ihrer Halbschwester Morgause, die auch Zauberkräfte hat, persönlich aufgesucht wird, geht sie mit ihr mit.

Morgana wird zur bösen Hexe, die Camelot ein für alle Mal von Uther Pendragon befreien will und ahnt nicht, wem sie damit alles Schaden zufügt.

Sie erfährt, dass sie die echte Tochter Uthers ist, somit begreift sie, dass sie selbst den Königsthron besteigen kann.

Dafür ist ihr jedes Mittel recht. Das Gespräch endet mit einer wütenden Morgana, weil Arthur meinte, dass sowohl er als auch sie Uther ähneln.

Sie versucht ihn mit einem Zauberspruch zu töten, was misslingt, weil ihr zuvor von Merlin die Zauberkräfte genommen wurden.

Auf der Flucht besiegte sie Gwen, wird aber von Merlin verletzt, woraufhin sie im Wald im Sterben liegt.

Der neu geschlüpfte Drache Aithusa erweckt sie jedoch wieder zum Leben, indem er seinen Drachenatem nutzt. Zwischen dem Finale der 4.

Staffel und dem Auftakt der 5. Staffel vergehen drei Jahre. In der ersten Folge der 5. Staffel wird erwähnt, dass Morgana für zwei der drei Jahre zusammen mit Aithusa gefangen gehalten wurde.

Sie verbündet sich zunächst mit dem Zauberer Ruadan, welcher allerdings kurz darauf getötet wird. Sie glaubt auch, in ihrem alten Freund Mordred einen neuen Verbündeten gefunden zu haben, dieser verrät sie jedoch und wird Ritter von Camelot.

Morgana vermutet, dass für alle ihrer Niederlagen nur der Zauberer Emrys verantwortlich sein kann, der laut einer Prophezeiung für ihren Tod verantwortlich sein wird.

Als Mordred sich letztendlich von Arthur verraten fühlt, kehrt er zu Morgana zurück und verrät ihr, dass Merlin jener Emrys ist.

Daraufhin versucht Morgana, Merlin aus dem Weg zu schaffen, was ihr aber nicht gelingt. In der Schlacht von Camlann wird Arthur von Mordred tödlich verwundet, schafft es allerdings, Mordred ebenfalls zu töten.

Merlin will Arthur retten, im Wald werden sie allerdings von Morgana ertappt, da diese sich an Arthurs Qualen erfreuen und ihm beim Sterben zusehen will.

Merlin überwältigt Morgana jedoch und sie wird von ihm mit dem Schwert Excalibur erstochen. Gwen arbeitet als Zofe für Morgana und die beiden sind sehr gute Freundinnen.

Als Gwens Vater durch Uther stirbt, bricht für sie eine Welt zusammen. Gwen verliebt sich zuerst in Lancelot und später auch in Arthur. Sie ist hilfsbereit und, obwohl sie nur eine Zofe ist, sagt sie Arthur manchmal deutlich ihre Meinung.

Mit der Zeit wird ihr klar, dass sie sich zwischen Lancelot und Arthur entscheiden muss.

0 thoughts on “Merlin Merlin”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *